Not a member?     Existing members login below:

Girokonto Almanach

perfekte Wahl eines soliden Produkts mit vorteilhaften Konditionen und günstigen Preisen
getroffen zu haben. Schließlich handelte es sich um eine Empfehlung der eigenen Bank, die
sicher weiß, was sie tut und nur das Beste für ihre Kunden möchte.
Diese Situation – so historisch sie heute anmuten mag – ist letztlich gerade zwei Jahrzehnte
her, doch in den letzten Jahren hat auch im Bankwesen und in der Kommunikation zwischen
den Kreditinstituten und den Bankkunden eine wesentliche Veränderung stattgefunden. Eine
Veränderung, die vielfältigste Möglichkeiten eröffnet, bankinterne und externe Prozesse
schneller, effizienter, kostengünstiger und damit kundenfreundlicher zu gestalten – das
Internet hat in der Bankenwelt Einzug gehalten.
Betrachtet man die heutige Bankenwelt mit ihren Geschäftsprozessen etwas näher, sind viele
Aktivitäten auf den Kunden verlagert worden – in seinem eigenen Interesse kann er sich mit
Hilfe des Online Bankings selbst um die Kontoführung kümmern und Überweisungen
ausführen. Er kann Kontoauszüge im Internet ausstellen und Geld am Automaten holen.
Hinzu kommt die Welt der Kreditkarten, mit der man in allen Währungen ohne Bargeld
bezahlen kann – was früher schlicht undenkbar war.
Doch genau diese Entwicklungen führten zu neuen und kostengünstigeren Varianten, die
persönlichen Bankgeschäfte abzuwickeln – und machten vielfältigste Anpassungen der
internen und externen Bankprozesse notwendig. Diese Möglichkeiten auszuloten und in
verständlicher Form mit allen entstehenden Fragen aufzugreifen, ist das Ziel des Girokonto
Almanachs. Er identifiziert neue Wege der Kontoführung, die schneller, flexibler und
kostengünstiger für den Bankkunden sind – wenn man sie zielgerichtet einsetzt und zu
nutzen weiß.
3 Was ist ein Girokonto?
Ein Girokonto ist ein Konto, das bei einem Kreditinstitut geführt wird und der Abwicklung des
täglichen Zahlungsverkehrs dient. Auf einem Girokonto werden Zahlungen zu Gunsten und zu
Lasten des Kontoinhabers gebucht. Diese Zahlungseingänge und Ausgänge können
gleichermaßen bargeldlos sein wie sie bar durchgeführt werden können. Damit ist auch die
Einzahlung von Bargeld auf ein Girokonto problemlos möglich, ebenso wie die Abhebung von
Bargeld. Gleichzeitig werden im Rahmen des bargeldlosen Zahlungsverkehrs explizit
Überweisungen, Lastschriften, Daueraufträge oder Kreditkartenzahlungen über das Girokonto
durchgeführt. Auf ein vorhandenes Guthaben kann der Bankkunde zu jeder Zeit zugreifen.
Formal kann ein Girokonto nur im Guthaben geführt werden, in der Praxis allerdings gehen
immer mehr Kreditinstitute dazu über, auch auf einem Girokonto einen Dispositions- und
Überziehungskredit einzurichten. Für die Führung eines Girokontos bei der Bank werden
üblicherweise Gebühren berechnet. Entscheidet man sich für eine Bank, die ein kostenloses
Girokonto anbietet, entfallen diese Gebühren vollständig oder zumindest zu einem gewissen
Teil.
 
Remove