Not a member?     Existing members login below:

Girokonto Almanach

Monatseinkommen aus und ist dazu gedacht, kurzfristige Zahlungsengpässe zu überbrücken.
Ein Dispositionskredit wird als Kreditrahmen auf das Girokonto eingeräumt und kann von dem
Bankkunden zu jeder Zeit ohne vorherige Ankündigung in Anspruch genommen werden.
Dafür hat der einen Dispositionszins zu zahlen. Dieser Zins ist in der Regel sehr viel höher als
der Zins auf einen klassischen Ratenkredit. Schon deshalb ist es nicht empfehlenswert, den
Dispositionskredit dauerhaft und in großer Höhe auszuschöpfen.
Nicht anders sieht es bei dem Überziehungskredit aus. Er wird beansprucht, wenn der
Dispositionsrahmen ausgeschöpft ist und noch ein weiterer Kredit nötig wird. Entsprechend
ist der Überziehungskredit noch teurer als der Dispositionskredit.
Die Sollzinsen sind bei den Banken äußerst unterschiedlich. Meist bieten die Direktbanken
etwas niedrigere Zinsen als die Filialbanken. Wer also weiß, dass er den eingeräumten
Kreditrahmen regelmäßig in Anspruch nehmen wird, sollte vor der Entscheidung für eine
Bank die Konditionen nicht nur im Hinblick auf verdeckte Gebühren überprüfen, sondern auch
einen Blick auf die Höhe der Zinsen werfen.
Eine Bank verlangt nicht nur Sollzinsen für die Überziehung des Kontos, sie kann auch
Habenzinsen auf ein vorhandenes Guthaben anbieten. Bei einem Girokonto sind diese in der
Regel aber sehr gering oder gar nicht vorhanden. Meist lohnt sich deshalb die Verzinsung des
Guthabens auf dem Girokonto nicht.
Hat man allerdings mehrere Banken zur Auswahl, die ein kostenloses Girokonto mit einer
kostenfreien Kreditkarte und günstigen Sollzinsen zur Verfügung stellen, kann ein Blick auf
die Guthabenzinsen der ausschlaggebende Faktor für oder gegen eine Bank sein. Dann darf
man sich gerne für die Bank entscheiden, die die höchsten Guthabenzinsen bietet.
Eine gute Alternative zur Guthabenverzinsung ist allerdings die Eröffnung eines
Tagesgeldkontos. Viele Banken, die ein kostenloses Girokonto anbieten, haben auch ein
Tagesgeldkonto im Portfolio. Es ist hinsichtlich der Verfügbarkeit des Geldes genauso flexibel
wie ein kostenloses Girokonto, gewährt aber eine etwas höhere Verzinsung. Somit kann man
regelmäßig das Geld, das auf dem Girokonto übrig bleibt, auf das Tagesgeldkonto
überweisen und profitiert noch von einer etwas höheren Rendite.
17Worin unterscheidet sich der Dispositionskredit von einem
Überziehungskredit?
Hat ein Kontoinhaber eine gute Bonität – verfügt er also über ein regelmäßiges Einkommen
 
 
Remove